Hauptsponsoren

Förderer des Sports

  

  

Kreissparkasse
Anhalt - Bitterfeld

OT Bitterfeld

Lindenstraße 27
06749 Bitterfeld-Wolfen



Letzter Monat Mai 2024 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 18 1 2 3 4 5
week 19 6 7 8 9 10 11 12
week 20 13 14 15 16 17 18 19
week 21 20 21 22 23 24 25 26
week 22 27 28 29 30 31
Keine Termine

Gruppentraining innere Erkrankungen

Rehabilitationssport bei Vorliegen einer Herzerkrankungen

 

Ein Herzinfarkt bedeutet nicht, dass der Körper nicht mehr belastet werden darf – ganz im Gegenteil! Gerade Herzpatienten sollten sich regelmäßig körperlich ertüchtigen.

 

Aufwärmprogramm, Gymnastik, Laufübungen, Spielformen – es ist ein abwechslungsreiches Ganzkörpertraining, mit einer deutlichen Ausrichtung auf eine ausdauernde Belastung.  

Alle Teilnehmer haben eins gemeinsam: Sie sind herzkrank, üblicherweise hatten sie alle schon einmal einen Herzinfarkt.  Und sie haben alle ein Ziel: Es möglichst zu verhindern, dass die Koronararterien im Herz noch einmal verstopfen – eine lebensgefährliche Komplikation, die leider nicht selten mit dem Tod endet.

Betroffene sollten jedoch nicht eigenmächtig mit der körperlichen Ertüchtigung beginnen. Zunächst gilt es, das "okay" vom behandelnden Arzt einzuholen. Fragen wie:

 

Wie viel Belastung verträgt der Körper?

Wie reagiert der Kreislauf darauf?

Welchen Sport kann ich betreiben?

Was muss ich dabei beachten?

 

…lassen sich ebenfalls mit ihrem Arzt klären.


Für das Training in der Herzsportgruppe kann Ihnen Ihr Arzt eine Verordnung ausstellen. Ganz wichtig ist es, dass Ihnen ein aktuelles Belastungs- EKG mitgegeben wird, damit der Arzt, der die Herzsportgruppe begleitet und der Fachübungsleiter genaue Infos über ihre Belastungsfähigkeit erhalten.

 

 

Gruppentraining orthopädische Erkrankungen

(Erkrankungen am Stütz- und Bewegungsapparat, Haltungsschäden)

 

Probleme mit dem Stütz- und Bewegungsapparat können in vielfältiger Weise und in unterschiedlichen Kombinationen auftreten. Sie sind oftmals schmerzhaft und führen zu Bewegungseinschränkungen und einer verminderten Lebensqualität.

Probleme und schmerzhafte Einschränkungen am Bewegungsapparat können verschiedenste  Ursachen haben. Auslöser können z.B. Verletzungen durch Unfälle sein oder Haltungsschwächen, die sich allmählich  herausbilden, beispielsweise durch eine zu geringe Beanspruchung des Muskel- und Skelettsystems.

Von Haltungsschäden können Menschen betroffen sein, die sich sehr einseitig und immer gleich bewegen. Fehlhaltungen am Arbeitsplatz oder in der Freizeit führen zu Verspannungen der Muskeln, Fehlbelastungen der Gelenke und Überdehnung der Bänder.  Haltungsschäden können jedoch auch psychische Ursachen haben.

Die Folgen sind oft Rückenschmerzen und Bewegungseinschränkungen. Bei vielen Menschen bildet sich ein Hohlkreuz, ein Rundrücken oder eine Skoliose (seitliche Krümmung der Wirbelsäule).

 

 

Was ist das Ziel von Rehabilitationssport bei Orthopädischen Erkrankungen?

 

Ziel des Rehabilitationssportangebotes ist es, den Körper und sein Muskel-Skelettsystem wieder zu aktivieren, motorische Reize zu schaffen, Ausdauer und Kraft zu stärken, Koordination und Flexibilität zu verbessern, das Selbstbewusstsein aufzubauen und Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten. Dabei soll auch die Verantwortlichkeit für die eigene Gesundheit gestärkt und zu einem lebensbegleitenden Sporttreiben motiviert werden.

 

 

Welche Rehabilitationssportangebote bietet mir der Bitterfelder Schwimmverein 1990 e.V.?

 

Das Gruppentraining findet im Gesundheitssportzentrum (Sporthalle) statt und wird einmal wöchentlich durchgeführt. Die vorherige Terminabsprache und Zuordnung einer für Sie passenden Gruppe erfolgt im Büro des Bitterfelder Schwimmvereins in der Wiesenstraße 7a.

Ein zusätzliches Angebot des Vereins ist der Rehasport im Wasser, dieser wird ebenfalls einmal wöchentlich durchgeführt und findet im Sportbad Heinz-Deininger statt.

Bitte rufen Sie uns an, damit wir einen Termin vereinbaren können, um das geeignete Rehasportangebot für Sie zu finden.

Kontakt

Präsident:
Lutz Bernhardt

Geschäftsführerin:
Elke Gatter

Bitterfelder SV 1990 e. V.

OT Bitterfeld
Wiesenstraße 7a
06749 Bitterfeld-Wolfen

Tel.: 03493/42526

 

Telefonzeiten:

Mi  14:00-15:00 

 

Termine nur nach Vereinbarung

 

Mail:

Mitglied im

 

Kreissportbund

Landssportbund


 

Behindertensportbund

 

DLRG

Landesturnverband


 

Kooperationspartner

Rehabilitationssport

 

goitzsche klinikum

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.