Hauptsponsoren

Förderer des Sports

  

  

Kreissparkasse
Anhalt - Bitterfeld

OT Bitterfeld

Lindenstraße 27
06749 Bitterfeld-Wolfen



Letzter Monat August 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 31 1 2
week 32 3 4 5 6 7 8 9
week 33 10 11 12 13 14 15 16
week 34 17 18 19 20 21 22 23
week 35 24 25 26 27 28 29 30
week 36 31
Keine Termine

Suchen

×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Ordner! Pfad: /www/htdocs/w012fe65/bitterfelder-sv.de/images/aktuelles/DM127_12042015,resize_images=1,width_image=450,height_image=450
×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/aktuelles/DM127_12042015,resize_images=1,width_image=450,height_image=450

Aktuelles - Louisa und Clara werden verabschiedet...

 

Interview MZ 

Die zurückliegende Woche stand im Zeichen der  Trainings-, Übungs-, und Kurs-Abschlüsse  des gesamten Vereinsangebotes sowie der Verabschiedung von zwei Athletinnen des Bitterfelder Schwimmvereins an das Landesleistungszentrum Halle (früher Sportschule genannt, jetzt Eliteschule). Hier im Bild das Interview mit der MZ-Redakteurin.

 

 

Seit der Wiederaufnahme des Sportbetriebes Mitte Mai 2020 nach Lockerung der Eindämmungsbestimmungen im Rahmen der Corona-Pandemie hatte das Trainer- und Vorstandsteam ein umfangreiches gut vorbereitetes Sport-Konzept in die Praxis umgesetzt unter strenger Einhaltung der regionalen Auflagen - "Abstand halten" - "Begrenzung von Teilnehmerzahlen im Schwimmbecken oder im Gesundheitssportzentrum".

Aus der Sicht der Organisatoren des Vereins ist dies erfolgreich gelungen, obwohl die Akteure, Trainer und Kursleiter des Sportbetriebes auch berichteten,  in  geringem Umfang mit  Ungeduld von Mitgliedern hinsichtlich des Beginns aller Sportangebote  konfontiert worden zu sein. Um möglichst an alle Vereinsmitglieder  diesbezüglich weiter nachhaltig heranzukommen, organisierte das Team kurzfristig und logisistisch wieder sorgfältig vorbereitet, die Verabschiedung der drei wichtigen Säulen des Vereins. Das betrifft die Kinder und Jugendlichen, den Bereich Rehabilitations- und Präventionsbereich und den Senioren- und Mastersbereich.

Man traf sich mit nur einigen  kleineren Gruppen sowohl im Freien als auch in der Sporthalle, erläuterte die nach wie vor ernst zu nehmende Situation, appellierte weiterhin auf Sorgsamkeit, um nach der nur dreiwöchigen Sommerpause wiederum neu einzusteigen, ohne heute schon wissen zu können, wie sich die Situation nach absolvierten Urlaubsreisen entwickeln wird und zusätzlich in Aussicht auf die "normale" Grippewelle im Herbst. 

 

In wie oben erwähnt kleineren Gruppen hatte man  eine Begrüßungsaktion gestartet mit Übergabe eines Handtuches, versehen mit dem BSV-Logo und dem Slogan " ...schön, dass DU wieder da bist". Eine Abrundung der ersten Trainingsphase nach Corona und  Anregung, die Verbundenheit  mit dem Verein  und seinen Mitgliedern neu zu beleben, was mit sehr positiver Resonanz angenommen wurde. Diese Aktion wird nach der Sommerpause fortgesetzt.

 

Das BSV-Team wird sich auf den nächsten Trainingsabschnitt wieder erneut gewissenhaft vorbereiten und  in Abstimmung mit dem Landessportbund und den  Landesfachverbänden Sachsen-Anhalt sowie mit allen regionalen Behörden und Firmen abstimmen. Zeitnah werden sowohl auf unserer Homepage und in der Presse alle Neuigkekiten zu lesen sein.

 

 

Seniorengruppen  und Behindertengruppe des Sozial- und Beschäftigungszentrums Delitzsch 

20200716 224349Beh Gruppe Delitzsch    

 

 Leistungsorientierter Bereich des BSV

Gruppe1          Gruppe2  


 

Trotz des eingeschränkten Trainings- und Wettkampfbetriebes während der Corona-Pandemie-Pause konnten die beiden langfristig bereits nominierten Athletinnen Clara Biewald und Louisa Vetter auf den Weg zum Schulwechsel auf die Eliteschule Halle vorbereitet werden. Es ist ein Weg der besten sportlichen Förderung, eine tolle Chance, eigene  Leistungen abzurufen und sich  hochzuarbeiten - aber auch kein leichter Weg. 

Es war ein würdiger Abschied, nun von einer Schule und Trainingsstätte zur anderen, beide Athletinnen werden weiter für den Bitterfelder Schwimmverein starten und schwimmen. Das Entscheidende ist der Wille beider Sportlerinnen, sich diese Chance nicht entgehen zu lassen. Wir alle freuen uns mit Louisa und Clara, dass jetzt ein neuer wichtiger Abschnitt beginnt und stehen jederzeit als Heimatverein hinter den beiden Sportlerinnen.

 

Erster Schwimmlehrer der TalenteClara1 

 

Wir danken allen Eltern, die sich  liebevoll und sehr engagiert 

für ein gutes Gelingen unserer Abschlussveranstaltung an der Goitzsche einsetzten,

für das leibliche Wohl  und eine hervorragende Stimmung mit den Sportlerinnen und Sportlern  sorgten.

Großer Dank gilt auch Matthias Biewald, der maßgeblich die Veranstaltung rettete

und wegen des starken Regens den Aufenthalt im Bereich des Drachenbootreviers

unter der offenen Bootsgarage organisierte.

Lysanne ließ es sich nicht nehmen, die Badeplattform für sich zu vereinnahmen,

was nicht nur schwimmerisch eine gute Leistung war,

sondern auch eine optische Harmonie darstellte,

als wäre der Badeanzug für die Plattform gemacht....

Wir wünschen allen  Vereinsmitgliedern

und Freunden des Schwimmsportes

erholsame Sommerferien - und bleibt ALLE gesund !

 

Text und Fotos: Elke Gatter

 

   


ACHTUNG - SOMMERPAUSE !

 

Vom 20. Juli 2020 bis einschließlich 09. August 2020

geht das Trainer-Team des  Bitterfelder Schwimmvereins  in die Sommerpause.

In dieser Zeit finden keine Trainingseinheiten und Kurse in unseren Sportstätten Sportbad/Gesundheitssportzentrum statt.

 


 
         ⇓ 
 
Aktuelles aus Verbänden

 

Seit Beginn der Corona-Krise stand und steht unser Verein auch in engem Kontakt mit dem Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Sachsen-Anhalt (BSSA), da von dort  wie auch aus anderen Fachverbänden über wichtige Leitrichtlinien zum Handeln im Rahmen des Sporttreibens in den Rehagruppen stets aktuell informiert wurde. Jeder Mitgliedsverein des BSSA wurde persönlich kontaktiert und zu deren aktuellen Lage und Situation befragt. So auch unser Verein. Mit  unserer Darstellung in Bild und Text  hat es sogar ein jüngstes Vereinsmitglied auf die Titelseite der Zeitschrift "Leben mit Sport" geschafft.......Hedda Braune

 

Hedda_Braune.JPG

Lest die komplette Zeitschrift "Leben mit Sport"

 

 

 

 

Fotos: Ulrike Gatter, Elke Gatter, Alexander Geier

Text: U. Gatter, E. Gatter


 

MZ berichtet 16.06.2020

über ersten Tag im Sportbad:

Lest bitte selbst!

 20200617_175637_BerichtMZ.jpg

 

 

 


 

Nachtrag zum Ereignis letzter Woche Samstag -

Übergabe  einer Badeplattform oder  Schwimm-Insel durch den

 OB Armin Schenk,  GF Stadtwerke BTF-Wolfen Christian Dubiel

und Vizepräsident des BSV Klaus-Ari Gatter

 

OB_Dubiel_Gatter.png

 

Auf_der_Plattform.png

 

Schwimminsel.png

 

Fotos: Katrin Kuhnt

 

 

 

 

 

 

 

BSV öffnet Türen zum Gesundheitssportzentrum

 

Gesundheitssportzentrum_Homepages.jpg

 

 

 

  • Derzeitige Lockerungsmaßnahmen in Sachsen-Anhalt geben seit Anfang der Woche den Startschuss für Vereine mit dem Wiedereinstieg in's Sportgeschehen.

 

Das klingt ja auch erst einmal sehr erleichternd. Viele waren wohl mittlerweile auch schon sehr genervt von der noch andauernden Einschränkung auf verschiedenen Sportebenen.

Vereinsmitglieder, Patienten von Reha-Gruppen oder Kursteilnehmer in Präventionsmaßnahmen und nicht zuletzt die Kleinsten, die eben nur einfach und nun endlich mal schwimmen lernen wollen.

 

Keiner der oben genannten Personengruppen jedoch kann erahnen, was es für einen Verein logistisch bedeutet,

nun diesen vor nur knapp drei Monaten noch so normal verlaufenden  Sportbetrieb, jetzt mit all seinen verordneten Auflagen vorzubereiten und sofort  wieder in's Leben zu rufen.   

Ja, das muss auch keiner unbedingt verstehen.

 

Die Organisatoren des Vereins jedoch, die Trainer im speziellen, möchten und müssen optimale Bedingungen schaffen für JEDE Gruppe. Aus diesem Grund sind individuelle Maßnahmen notwendig, mit anderen Worten, alle Teilnehmer bestimmter Gruppen werden seit Anfang der Woche telefonisch informiert, wann es konkret für SIE/IHN oder ein Schwimmlernkind weitergeht.

 

 

Aus der Geschäftsstelle ist zu erfahren:

 

Alle begonnenen Präventions-Kurse werden im Sportbad "Heinz Deininger"  ab Montag, 15.06.2020 fortgesetzt bis zum Ende,

Pilateskurse im Gesundheitssportzentrum laufen bereits seit gestern, 08.06.2020

 

Der zuletzt begonnene Schwimmlernkurs vor dem 13.03.2020 wird ab Montag, 15.06.2020 forgesetzt

 

Der Rehabilitationssport/Wasser  wird ab kommender Woche, 15.06.2020 ebenfalls fortgesetzt mit individuellen telefonischen Absprachen mit

Patienten

 

die Herzsportgruppen beginnen nächste Woche ab 16.06.2020 (individuelle Telefonate mit Patienten sind im Gange)

 

Das Nachwuchsleistungstraining der Kinder und Jugendlichen begann bereits im Freien und wird nun konkret über die WhatsApp-

Gruppenbenachrichtigung geregelt.

 

das Vereinstraining mit Senioren beginnt im Freien - auch mit telefonischer Absprache der Gruppen durch Trainer detailliert

Wassertraining für Senioren voraussichtlich nach der Revisionspause der Service- und Bädergesellschft mbH ab September 2020

   

 

 

Für die Schwimmhalle ist folgendes zu beachten nach heutigem Kenntnisstand/09.06.2020

 

Teilnehmer  von speziellen Gruppen treffen ca. 5 Minuten vor Übungsbeginn im Schwimmbad ein, lassen sich vom Trainerpersonal

registrieren, erhalten dann einen Coin, gehen zügig zum Umkleiden

(bei bereits angezogenem Badeanzug/Badehose geht es sehr schnell, muss aber nicht sein)

 

nur kurzes Duschen, dann in die Schwimmhalle und auf Abstand 1,5m  auf der gewohnten Sitzfläche Platz nehmen.

 

alles weitere wird der zuständige Trainer/in mit der Gruppe besprechen

 

nach ca. 45 Minuten ist zügig das Wasser zu verlassen - aber auch hier wieder auf Abstand -

5 Personen im Duschraum - nur kurz und absolut ohne Shampoo/nur klares Wasser

dann schnell umziehen, damit die nächste Gruppe in die Halle kann

 

 

Bitte versteht all diese Maßnahmen, die wir als Bitterfelder Schwimmverein in Kooperation mit der Bäder- und Servicegesellschaft mbH

ausführlich und sorgsam vorbereiteten.

 

Ein wichtiger Satz am Ende:

 

Sollte es nicht so funktionieren, wie wir oben ausführlich aufzeigten, ist die zuständige Hygienebehörde berechtigt, den gesamten Sportbetrieb

sofort wieder  einzustellen, was wohl wirklich keiner will.

 

 

 

Die Geschäftsstelle ist entsprechend der telefonischen Sprechzeiten besetzt.

Aufgrund der doch aussergewöhnlichen Herausforderungen sind Trainer, GF und alle Organisatoren permanent m Einsatz

und nicht immer erreichbar. Die Mobilfunknummern der Trainer sind aber bekannt.

 

Glauben Sie uns, wir sind für Sie da und auch erreichbar!

Ziehen Sie mit uns am gleichen Strang!

 

Ihr BSV-Team

 

 

 

 

Text und Foto: Elke Gatter

 

 

Training im Freien für Kinder des BSV und auch Masters-Frauen

 

Strand_Goitzsche_neu.png

„Sport Frei“  heißt es vorsichtig im BSV

Den doch rasant ausgesprochenen Lockerungsmaßnahmen in Sachsen-Anhalt und in anderen Bundesländern folgend hat das Trainer-Team des Bitterfelder SV mit maßvoller Reaktion hinsichtlich des Trainingsbeginns im Freien in  kleinen Gruppe begonnen.

Einer Euphorie wird man nicht folgen, sondern spezifisch den gegebenen Möglichkeiten im öffentlichen Raum  einen Trainingsanfang setzen. Klein anfangen und dann steigern, immer den öffentlichen Vorgaben angepasst und auf die eigenen Bedingungen  zugeschnitten. Dies ist mit einer wirklich außerordentlich logistischen Herausforderung verbunden.

Es ist aber rückblickend nicht auf die Schwierigkeit hinzuweisen, sondern der erste zaghafte Anfang des Wiedereinstiegs in den Sportbetrieb in den Fokus  zu nehmen.

Sie haben solange gewartet und sich gefreut auf den ersten Kontakt mit den Trainern Ulrike und Alexander und es ging zur Sache mit erstaunlichen Ergebnissen.

Mit  47 Kindern des Nachwuchsleistungssportes wurde begonnen, 60 Minuten lang…die Trainer teilten die Gruppen nach Niveau ein. Dann 10 Minuten Erwärmung,  je nach Gruppe 25 Minuten Laufprogramm oder Athletik/Kräftigung… Danach Austausch der Vierer-Gruppen.

Das Laufprogramm beinhaltete einen kleinen Dauerlauf von 1,8 bzw. 3 km Länge, darauf folgend zum Lauf-ABC des Athletikteils …Liegestütz, Klimmzüge, Rumpfaufrichten, Klettern, Hangeln, Zugseilübungen…alles was das Sportlerherz begehrt, aber in der Umsetzung nach der Pause gab es die eine oder andere Schwächelreaktion  bei den Sportlern. Verständlich, aber hier ist dringend anzusetzen… auch in Eigenregie zu Hause..

Gesunde Ernährung, weg vom Fernseher, Bewegung, Bewegung, Bewegung ist das Motto nicht des Tages, sondern TÄGLICH!....

 

Hier kleine Eindrücke

Am_Reck.png          Die_Großen.png

 Balken.png        Die_Jungs.png

 


 

Was viele vielleicht nicht wissen,

es gibt mutige Damen des Vereins, 

sie trainieren seit geraumer Zeit auf dem Goitzschesee

- wie gesagt bislang nur Frauen ....

Eiserne_Lady_Helga_Massterstraining.jpg

Eiserne_Lady_Karen_Masters.jpg

Eiserne_Lady_Susi_Masters.jpg

 

 

Helga_und_Conny.jpg

 

Und so sieht das live aus 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Strandbar.png

 

 

 

Und hier noch in eigener Sache...!

Gruppenbild_für_Presseveröffentlichung.jpg

 

Wir wünschen allen Sportlerinnen und Sportlern,

allen Vereinsmitgliedern

eine gute, erfolgreiche  Woche 

und bleibt alle gesund und in Bewegung

Euer BSV-Team

 

 

 

 

Text: Elke Gatter

Fotos: Elke Gatter, Ulrike Gatter, Cornelia Eichner, Katrin Kuhnt und privat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorbereitung in den Wiedereinstieg des Vereinssportes und Nachtrag

 

 

Conny.png

Die Mastersfrauen sind wieder unterwegs und es hat sich ein MANN gefunden, der nun mitschwimmt.

Schaut ganz unten, um wen es sich handelt.

Conny auf dem obigen Bild bekommt den Preis: "Bestes Foto der Woche"

 


 

 Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des Sportes,

 

seit Beginn unseres Vereinssportausstiegs wegen der Corona-Situation bis zum heutigen Tag sind knapp 80 Tage vergangen, eine  fast runde Sache könnte man meinen...

So wie wir in die Krise hineinrasten, müssen wir nun von jetzt auf gleich wieder umswitchen und das, liebe Freunde, ist gelinde gesagt ein wahrlich harter Brocken Detailarbeit.

Obwohl wir nicht  einen einzigen Tag verstreichen ließen, um aktiv an den vorbereitenden Maßnahmen zur Herrichtung unserer Sportstätte – dem Gesundheitssportzentrum – zu arbeiten, fühlen wir uns in gewisser Weise überrollt, anders als am Anfang der Krise.  Wir liegen eigentlich richtig gut im Plan, nur hat man sich bundesweit auf unterschiedlichste Weise der verständlicherweise herbeigesehnten  Lockerung  der Eindämmungskonzepte geeinigt. Vergessen hat man bei diesem Startschuss nur leider diejenigen oder etwas außer Acht gelassen, die für Bedingungen und Voraussetzungen  einer lockerungsmaßnahmegerechten Situation in den Sportstätten zu sorgen haben.

Zum Beispiel Hallenbäder.  Schön natürlich für Freibäder, wo man sich in meterweiten Abständen auf der Liegewiese tummeln kann.

Meine kurze Bilanz soll nicht in einem Klagelied enden.  Mein Schreiben  hier möge Geduld auslösen bei allen sportinteressierten und vereinsverbundenen Personen.  

 

Der Einstieg in den Sportbetrieb wird von unserem Trainerteam unter Hochdruck, aber mit Sorgfalt geplant und vorbereitet.

Ca. 50 Kinder und Jugendliche begannen bereits im Freien, auch unter erschwerten Bedingungen, denn auch wir Trainer werden mal krank nicht wegen Corona, sondern einfach aus Erschöpfung.

 

Die letzte Beratung mit der Bäder- und Servicegesellschaft Bitterfeld-Wolfen mbH ergab den Kenntnisstand, es soll wohl im Sportbad voraussichtlich ab 15. Juni in eingeschränkter Form losgehen. Für den Badbetreiber eine absolut  komplizierte Herausforderung.

 

Unser  Team wird in der kommenden Woche Pläne erstellen, welche Gruppen, Kurse und Teilnehmer des Vereinssportes telefonisch benachrichtigt werden, wann und wo die nächsten Übungsstunden in den beiden Sportstätten stattfinden werden.

Am Samstagabend fuhr ich nochmal zur Schwimmhalle, um evtl. einen neueren aktuellen Aushang der Badbetreiber an der Scheibe zu finden, leider seit 13.03.2020 alles unverändert. 

Der Blick dann anschließend nochmals zu unserem Gesundheitssportzentrum ließ mich wieder etwas zuversichtlicher schauen, hier sieht es recht gepflegt aus dank auch unserer ehrenamtlichen Helfer z.B. von Jürgen und unserem hauptamtlichen Trainer Alex.

Für heute möchte ich meine kurze aktuelle Berichterstattung abschließen, mit einigen bildhaften Eindrücken und wünsche Ihnen ein schönes Rest-Pfingstwochenende

und verbleibe mit freundlichen und sportlichen Grüßen

 

Ihre Elke Gatter

 

 

 

Aussen_SH_Stirnseite.png   20200530_184829.jpg

 

TH_Zufahrt.png  Seite_Parkplatz.png

 

Eingangsbereich_TH_Desinfektionsspender.png

Text und Fotos: Elke Gatter

 


Nachtrag 

Lesen Sie auch hier Artikel MZ 28.05.2020

Fotos: Andre Kehrer

Text: Ulf Rostalsky

 

 MZ_Bild_Sportbad.JPG

Artikel_MZ_Badschließung.JPG


 Auch im Goitzschesee ist ordentlich was los. Zu den drei Mastersfrauen Helga, Conny und Karen hat sich

nun ein Mann gesellt, der sich auch in einen solch hübschen Anzug hineinzwängt, um dann den See zu durchpflügen:

 

Wenn Ihr ihn erkannt habt, schreibt uns bitte schnell, es gibt wertvolle Preise zu gewinnen!

 

Lars-und-Heulboje.png     Lars_kann_schwimmen.png

Wir freuen uns auf neue Ereignisse und Fotos auf dem See über mutige  Freiwasser-Schwimmer des Vereins 

 

 

 

 

Text: Elke Gatter

Fotos: privat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Platz schaffen für Neues

Abholzung TH

Unter diesem Motto stehen derzeit die Arbeiten an, in und um einem Gesundheitssportzentrum, das des Bitterfelder Schwimmvereins 1990 e.V.

Langfristig geplante notwendige werterhaltende Maßnahmen wurden kurzfristig auf die jetzige sportausfall-bedingte Zeit gelegt. Mit grandioser Unterstützung kleinerer hier ansässiger Firmen und mit sehr spontaner Hilfe durch die Stadtverwaltung Bitterfeld-Wolfen wird es  gelingen, z.B. einige malermäßige Innen- und Aussenarbeiten zu realisieren. Währenddessen beginnen die Abholzungen zweier Bäume im Aussenbereich, die ständig für Laubverstopfungen der Dachrinne sorgten und an einer Stelle im Hallenbereich bereits sichtbar, für Feuchtigkeit im Gemäuer ursächlich waren.

Dieser Platz soll dann im nächsten Schritt für weitere Nutzungsmöglichkeiten hergerichtet werden. Man denkt hierbei an eine Rasenerneuerung, um Kindern und Älteren im Freien neue Bewegungsräume zu schaffen. Es gibt hier eine Menge Ideen, um diese Fläche gestalterisch auf ein gutes Niveau zu bringen, Schritt für Schritt - auch in Anbetracht finanzieller Mittel, die sehr sorgsam zum Einsatz kommen sollen.

Für nächste Woche sind intensivste Reinigungsarbeiten im Hallenbereich, an den Geräten, Matten und sonstigen Oberflächen geplant, Desinfektionsmittel werden in Spendern angebracht....also die Mitarbeiter, Trainer und einige Ehrenamtliche - nicht mehr als 5 - 6 Personen ....werden nicht dazu kommen, die Hände in den Schoß zu legen, aber sie werden in ihrer Teamarbeit motiviert und sicher mit dem einen oder anderen Scherz sich bei Laune halten.

Die großen Fenster der Halle werden demnächst ebenfalls gereinigt sowie die lästigen Graffiti-Schmiereien sollen beseitigt werden.

 

Das Ziel all dieser Aktivitäten ist der Blick auf das DANACH - nämlich den Einstieg in das Sportgeschehen an einem bestimmten Tag so professionell wie nur möglich zu sichern. Denn allen muss klar sein, dass der Sport, wenn er denn losgeht, nur in kleineren Gruppen starten wird. Dies wird mit aller Wahrscheinlichkeit in unserem Gesundheitssportzentrum geschehen und geprobt werden.

Die "logistische" Gruppenorganisation wird bereits  im Trainerteam beraten. Eine Information an die Teilnehmer, die dann nach und nach einsteigen werden, erfolgt rechtzeitig.

 

Hier sei nochmal an alle appelliert, sich wöchentlich mindestens einmal auf unserer Internetseite über Neuigkeiten zu informieren.

 

Im Namen des Vorstandes des Bitterfelder SV

danken wir dem Stadthof der Stadt Bitterfeld-Wolfen

und der Firma Malermeister Ecke aus Brehna

für ihre kurzfristige perfekte Hilfe.

 

 

 

Hier einige Eindrücke vom Ort des Geschehens in diesen Tagen

 

Collage TH 20200417 082123

 

20200417 082150 20200417 082354

 

Achtung, es wird laut - hier die Baumfällarbeiten

 

Und nun noch ein kleiner, aber wahrscheinlich deutschlandweit

der kreativste Einfall für ein heimisches Schwimmtraining.

Schaut es Euch an:

 

 

 

Bilder und Text: Elke Gatter

 

 

Kontakt

Präsident:
Lutz Bernhardt

Geschäftsführerin:
Elke Gatter

Bitterfelder SV 1990 e. V.

OT Bitterfeld
Wiesenstraße 7a
06749 Bitterfeld-Wolfen

Tel.: 03493/42526

 

Telefonzeiten:

Di, Do
Mi 
09:00-11:00
14:00-15:00 

 

Termine nur nach Vereinbarung


Fax.: 03493/41946

Mail:

Mitglied im

 

Kreissportbund

Landssportbund


 

Behindertensportbund

 

DLRG

Landesturnverband


 

Kooperationspartner

Rehabilitationssport

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.